Der VBU Blog

Lernen Sie unsere Experten und Autoren kennen. Fachwissen für den Mittelstand.
Thomas Koppenhagen

Zweitbank - Wer braucht denn sowas?

Es ist immer wieder erstaunlich, wie groß unser Vertrauen in die Hausbank ist. Ein Großteil der mittelständischen Unternehmen vertraut weiterhin im Wesentlichen einer Bank - nämlich „Ihrer Hausbank“. Teilweise ist zwar eine zweite Bank im Unternehmen engagiert, über diese Bank wird aber nur ein Bruchteil des Geschäfts abgewickelt. Ob diese im Ernstfall einspringen wird? Eher nicht! Dabei gibt es ein halbes Dutzend Gründe, warum Sie Ihren Bankenkreis erweitern sollten.

1. Wechsel des zuständigen Sachbearbeiters
Sie haben jahrelang vertrauensvoll mit dem Sachbearbeiter ihrer Bank zusammengearbeitet. Plötzlich ist dieser nicht mehr da. Die neue Frau / der neue Mann hat bei Ihnen anrufen und um einen Termin gebeten. Nach diesem Gespräch merken Sie, die Chemie zwischen Ihnen stimmt nicht. Sie merken, dass Ihre Unternehmensstrategie nicht richtig verstanden wird. Die nachfolgende Ratingbeurteilung fällt trotz im Wesentlichen gleicher Zahlen schlechter aus.

Weiterlesen
  13 Aufrufe
  0 Kommentare
Georg-W Moeller

Führungskompetenz auf dem Prüfstand: Warum Führungskräfte dringend Coachingbedarf haben!

Deutschlands Wirtschaft brummt. Die Arbeitslosigkeit strebt ihrem historischen Tiefstand entgegen. Der all übergreifende Wohlstand im Volk nimmt zu. Führungskräfte sitzen so sicher im Sattel wie nie zuvor. Headhunter haben schwere Zeiten. Keiner verlässt seinen gut bezahlten Arbeitsplatz, da keine Not besteht, beruflich neue Ziele zu fokussieren. Alles gut? Wie aber steht es um die Führungskompetenz deutscher Führungskräfte? Derer, welche die Geschicke in Industrie, Verwaltung und Dienstleistung lenken? Wie fit sind Führungskräfte, Menschen voranzugehen, Menschen zu führen, zu motivieren und ihnen einen Weg zur Freude an der Arbeit zu ebnen?

Weiterlesen
Markiert in:
  98 Aufrufe
  0 Kommentare
Rita Seidel

Spricht Ihre Homepage schon fließend DSGVO?

DSGVO und Homepage

Eine gut gemachte Homepage ist ein starkes Instrument im Online-Marketing. Seit dem 25. Mai 2018 ist die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verpflichtend für alle Unternehmen EU-weit in Kraft. Damit Datenschutz und Online-Marketing auch weiterhin Hand in Hand gehen, sind einige Regeln zu beachten.

 

Wir alle hinterlassen datenrelevante Spuren im Netz

Wenn wir das Internet nutzen, ob bei der Recherche, dem Besuch von Webseiten, Internetshops, Portalen oder Ratgebern - wir alle hinterlassen Spuren, die von deren Betreibern ausgewertet werden und bares Geld wert sind. Persönliche Daten als Entgelt für die kostenlose Nutzung von Internetangeboten wird es zwar weiterhin geben. Welche Daten bei Webseitenbesuchen abgegriffen und weiterverwendet werden, wird mit der DSGVO transparenter und nachvollziehbarer – vor allem aber wird die Preisgabe von Daten durch den Nutzer steuerbar. Für Unternehmen, die personenbezogene Daten verarbeiten, bringt sie deutlich strengere Reglungen mit sich, die auch von kleinen und mittleren Unternehmen eingehalten werden müssen. 

Weiterlesen
Neueste Kommentare
Rita Seidel
Hallo Herr Last - danke für die positive Rückmeldung, aber auch für Ihre Cookie-Kritik, die ich an unsere Technik weitergeben werd... Weiterlesen
Mittwoch, 01. August 2018 22:59
  117 Aufrufe
  2 Kommentare
Katharina Daniels

Vertrauenssache Betriebsverkauf: Zwischen Emotion und Ratio

Unser VBU-Kollege, Dipl.-Wirtsch.-Ing. Bernd Friedrich, berät und begleitet Unternehmen bzw. Unternehmer dabei, ihr Lebenswerk in neue Hände zu übergeben. Für den Unternehmer selbst ein außerordenticher Lebenseinschnitt; entsprechend wertvoll ist externe Expertise auf einem Fundament des Vertrauens. Die Softwarefirma Taifun hat zum Themenfeld "Betriebsverkauf" den VBU-Experten Bernd Friedrich interviewt.

Weiterlesen
  169 Aufrufe
  0 Kommentare
Georg-W Moeller

Junge Führungskräfte vereiteln die Unternehmernachfolge im Mittelstand

Was ist los im Staate Deutschland? Mittelständische Filetstücke in allen Branchen sind bedroht, weil die abgebende Generation der 50er Jahrgänge erfolglos nach einem potenziellen Unternehmernachfolger sucht. Deutsche und internationale Akademien produzieren hervorragende Talente. Diese Talente stellen schon bald nach dem Studienabschluss ihre Fähigkeiten in renommierten Großbetrieben unter Beweis. Sie machen Karriere. Das Ziel könnte der Traum von einer erfolgversprechenden Selbstständigkeit sein. Mitnichten. Warum nur?

Weiterlesen
Neueste Kommentare
Georg-W Moeller
ja, lieber "Gäste-Karten", ganz konform mit Ihrem Statement. Viele Führungsverantwortliche besuchen aber auch dennoch Leadershiptr... Weiterlesen
Dienstag, 05. Juni 2018 16:15
  310 Aufrufe
  2 Kommentare
Georg-W Moeller

Unternehmensnachfolge: Jungunternehmer dringend gesucht!

Nicht genug, dass die 50iger Jahrgänge der Unternehmer sich schwer tun, ihre Unternehmernachfolge beizeiten zum Wohle ihrer selbst und des Unternehmens zu arrangieren. Der schmerzvolle Prozess des Loslassens von Macht, Erfolg, Entscheidungsfreude und Gestaltungswillen ist oft der Grund, eine rechtzeitige Generationennachfolge zu verzögern. Ausgebremst von dieser unternehmerischen Pflicht wird der Seniorunternehmer zusätzlich von zunehmend leergefegten Märkten bezüglich jungen, talentierten Nachfolgepotenzials. Warum?

Weiterlesen
  532 Aufrufe
  2 Kommentare
Thomas Koppenhagen

Cash is King – Ohne Liquiditätsplanung in die Insolvenz

Der Ausspruch "Cash is King" ist dem einen oder anderen bestimmt schon einmal begegnet. Natürlich wissen wir alle, dass ohne ausreichende liquide Mittel in einem Unternehmen "nichts läuft“. Aber haben wir Konsequenzen daraus gezogen? Nein - die meisten machen weiter wie bisher. Frei nach dem Kölschen Motto: 'Et hätt noch emmer joot jejange' (auf Hochdeutsch: Es ist noch immer gut gegangen). Für die Steuerung eines Unternehmens ist dies allerdings eine mehr als risikoreiche Strategie. Es geht aber auch anders.

Weiterlesen
  293 Aufrufe
  0 Kommentare
Georg-W Moeller

Unternehmernachfolge: Die Angst vor der ungewissen Zukunft

„Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe“ aus dem Zauberlehrling. In welchem Zusammenhang steht Goethes Gedicht mit der Unternehmensnachfolge? Unternehmer sind energische, energiegeladene Persönlichkeiten. Meist mehr als die Hälfte ihres Lebens haben diese „Schaffer“, Gestalter, erfolgreich ihr Unternehmen geführt. Ihr Hirn sagt, dass sie beizeiten an die Unternehmernachfolge denken sollten. Aber was blockiert die meisten, die Unternehmensnachfolge tatsächlich rechtzeitig zu planen? 

Weiterlesen
  421 Aufrufe
  0 Kommentare
Ralf Hasford

Warum die Business DNA ein Instrument moderner Führungsarbeit ist.

Zusammenhänge von Führungsarbeit und Mitarbeiterreaktionen verstehen und richtig einsetzen. Sind es die besten Mitarbeiter, die eine Führungsverantwortung bekommen? Doch wer hat sie mit den Herausforderungen der Personalverantwortung und der damit verbundenen Fürsorgepflicht für ihre künftigen Mitarbeiter vertraut gemacht? Meist niemand. Unternehmensleitung sowie Führungskräfte bedürfen daher einfacher aber sehr wirkungsvoller Tools, mit denen sie schnell und effizient arbeiten können. Fels oder Brandung bietet dafür den Erfolgsfaktor Business DNA in Workshops und Seminaren an. Angehende und altbewährte Führungskräfte mit Fachkompetenz werden innerhalb von nur zwei Tagen ihre Mitarbeiter zu mehr Eigeninitiative und Effizienz führen können.

 

Weiterlesen
  411 Aufrufe
  0 Kommentare
Dirk Müller

Strategiekultur chinesischer Unternehmen – eine erste Annäherung mit Sunzi

China war 2017 nicht nur Deutschlands wichtigster Handelspartner, chinesische Unternehmen agieren ihrerseits immer erfolgreicher am Weltmarkt und treten als Käufer deutscher Unternehmen in "Schlüsselindustrien" in Erscheinung. Dass sich viele mit der neuen Rolle Chinas im globalen Wettbewerb und im Bereich der Unternehmensübernahmen und -kooperationen noch schwertun, manifestiert sich häufig in einem westlich-europäisch geprägten Chinabild.

Weiterlesen
  563 Aufrufe
  0 Kommentare

Neueste Beiträge

Blog-Kalender

Warte kurz, während wir den Kalender laden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok