Jahrestreffen 2021 des VBU im Rheingau: Begegnung – Gemeinschaft – Kooperation

Vom Freitag, den 18. Juni bis Sonntag den 20. Juni 2021, lud der Verbund Beratender Unternehmer e.V. die Partner und Partnerinnen zum Jahrestreffen 2021 wieder ins idyllische Oestrich-Winkel im Rheingau ein. Aus vielen Ecken Deutschlands kamen über 20 Partnerinnen und Partner angereist; der Kollege, der die weiteste Anreise hatte, kam aus Berlin.

Unter den Hygienevorschriften und unter dem Motto „Begegnungen – Gemeinschaft – Zusammenarbeit“ haben zu nachfolgenden Schwerpunktthemen Impulsvorträge, Workshops und Diskussionen stattgefunden:

  • VBU - Strategie 2025
  • Von einer Wettbewerbskultur zu einer Kooperationskultur
  • Kundenorientierter Vertrieb
  • Megatrends der Zukunft sowie
  • Social Media

Diese Schwerpunkte waren sorgfältig ausgewählt. Im Rahmen einer vorgeschalteten Befragung der Teilnehmer*innen sind Themen aufgerufen worden, die uns Berater*in für das tägliche Geschäft Mehrwert stiften. Gleichzeitig wurde die Möglichkeit geschaffen, die Anschlussmöglichkeit zu dem/den Kollegen*innen abzuprüfen.

Die vortragendenden Kollegen*innen haben ihre Expertise dargelegt und so aufbereitet, dass jeder von diesen etwas mitnehmen/lernen konnte. Um die professionelle sowie inhaltliche Gestaltung und das gemeinschaftliche Bearbeiten in Workshops sorgten sich Gabriele Braun, Caroline Schliephake, Dr. Markus Skipinski und Annemarie Zoppelt.

Von einer Wettbewerbs- zu einer Kooperationskultur – warum braucht es das?

Demographischer Wandel, Fachkräftemangel und ein neues Selbstverständnis der jungen „Generation Y“ verändern die Arbeitswelt und die Anforderungen an Führungskräfte und Unternehmer. Wer in einem Unternehmen nur Regeln aufstellt und Anweisungen verteilt, begünstigt ein Klima, das den Wettbewerbsgedanken fördert. Mitarbeiter konkurrieren um Geld, Positionen und um die Anerkennung ihrer Vorgesetzten. Wer die Ellenbogen ausfährt, kommt weiter. Das macht zunehmend unzufrieden und führt zu Druck, Angst und Stress. Mitarbeiter werden krank, bis hin zum Burn-out. Produktivität und Innovationskraft sinken und damit nachweislich auch der Unternehmenserfolg. Diese Entwicklung zu mehr Erfolg dient jedem Unternehmen und natürlich uns Berater*innen im VBU.

Des Weiteren haben zwei Partner, Wolfgang Krätke aus Chemnitz und Ronald Salewski aus Köln, von ihrer vor 8 Monaten auf dem Gebiet der Fördermittelberatung ins Leben gerufenen Zusammenarbeit berichtet. Sie bestand darin, dass die Partner voneinander gelernt haben, wie sie Bestandskunden akquisitorisch „geschickt“ angehen können. Im nächsten Schritt wurde das Gelernte gemeinschaftlich in die Praxis umgesetzt: 14 Termine bei ausgewählten Bestandskunden des einen Partners führten zu 14 Neuaufträgen.

Auch das Rahmenprogramm hat zu weitergehenden und intensiveren Begegnungen beigetragen. Das Kulturelle und der Lokalkolorit kam auch nicht zu kurz: die „Rieslingführung“ durch das Schloss Vollrads und den Garten stellte einen weiteren Höhepunkt des Jahrestreffens dar.

Insgesamt haben sich inspirierende, interaktive und zukunftsorientierte Momente bei den Teilnehmenden ergeben. Im Ergebnis waren alle zufrieden und hoch motiviert. Das zeigte auch das Ergebnis der digitalen Umfrage. Nun gilt es, den Schwung zu nutzen und daran weiter zu arbeiten - hin zu einer ausgeprägten Kooperationskultur.

Gabriele Braun und Bernd Friedrich

 

VBU 21

 

Suchen und Finden

Kontakt

Verbund beratender Unternehmer e.V.
Adenauerallee 12-14
53113 Bonn
Telefon: +49 228 966985-19
E-Mail: vorstand(at)vbu-berater.de
>> Zum Kontaktformular

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.