Innovation – Rohstoff der Zukunft

hasford-innovation-digitale-strategie-800x365

Abbildung: ©Hasford.de 2017

    • Wie entsteht Innovation im Mittelstand?
    • Warum setzt ein Innovations-Workshop die richtigen Impulse?
    • Welchen Beitrag leisten Führungskraft und Mitarbeiter vs. externen Experten?

Innovation im Mittelstand

Neue Geschäftsmodelle verbinden Produkt und Dienstleistung

Innovation gewinnbringend im Markt verankern

Innovation bedeutet, eine neue Idee zu formulieren, erfolgreich zu entwickeln sowie gewinnbringend im Markt zu verankern. Dazu sind Vision, Geschäftsmodell, Produkt und Dienstleistung sowie Marktstrategie zu entwickeln. Die Vision muss geschärft werden, die Idee klar formuliert sein. Und sie muss konsequent umgesetzt werden. Doch wessen bedarf es, damit innovative Ideen entstehen und konkret verfolgen werden können?

Weiterlesen
94 Aufrufe
0 Kommentare

Trump: Bündnispartner oder Prüfung für das Risikomanagement des deutschen Mittelstands?

VBU-Risikomanagement-Mittelstand_2017-800x365

Kann „der Mittelstand, Deutschlands Geheimwaffe“ (FAZ am 25.10.2013) gelassen auf die Spekulationen zu Donald Trumps wirtschaftspolitischer Agenda reagieren? Zu der Thilo Brodtmann (VDMA-Hauptgeschäftsführer) sagt: „Wir können nur hoffen, dass er seinen Worten keine entsprechenden Taten folgen lässt“. Oder könnte der Globalisierungsgegner Trump gar ein Bündnispartner werden? Nicht warten: Handeln.

Ganz normal? Handlungsbedingungen ändern sich ständig.

Auf dem Rücken des deutschen Mittelstands, dem „Rückgrat der deutschen Industrie“, lasten neben den bürokratischen Hindernissen und der fehlenden Unterstützung durch eine ideologisierte Ordnungspolitik viele Sonntagsreden. Nun eine kritische mehr? Um dieses Erfolgsmodell werden wir rund um den Globus beneidet. Das Modell Deutschland, unternehmerisches Handeln mit sozialpartnerschaftlichem Impetus, schafft Wohlstand. Und dennoch: der Mittelstand als Motor des Exportmeisters gerät zunehmend in die Kritik. Beschimpft Trump letztlich den deutschen Mittelstand oder ist seine Kritik an den Folgen der Globalisierung eine Grundlage für Gemeinsamkeiten? Oder kann die Kritik auch eine Prüfung für das Risikomanagement des Mittelstands sein?

Weiterlesen
57 Aufrufe
0 Kommentare

Adressatengerecht schreiben: Textkompetenz lernen

Botschaft-transportieren-800x365

Ein kleines Kompendium, Teil 1: Generelle Regeln für die Textkompetenz

Adressatengerechtes Schreiben ist ein elementarer Baustein gelungener Kommunikation und damit der (auf Schriftsprache bezogen) Textkompetenz. Das kann sich auf Websitetexte des Unternehmens beziehen, auf Printformate wie Broschüren oder Leaflets, auf Blogbeiträge, eben auf jedes Medium, in dem via Schriftsprache der erste Kontakt zwischen dem Aussender einer Botschaft und dem potentiellen Adressaten entsteht. Gelungene Kommunikation beinhaltet immer ein antizipatives Element, das wiederum aus drei Basisanforderungen besteht:

Weiterlesen
Markiert in:
68 Aufrufe
6 Kommentare

Digitalisierung und Agiliät

digital-388075_1920-800x365

Agilität und Digitalisierung gehen zusammen

Im Zusammenhang mit der Digitalisierung taucht immer öfter ein Begriff auf – „agil“: Agile Software-Entwicklung, agile Unternehmensorganisation, agile Prozessmodelle. Der Duden übersetzt den Begriff mit „von großer Beweglichkeit zeugend; regsam und wendig“. Was hat das mit Digitalisie­rung zu tun, wird da nicht wieder eine neue Sau durchs Dorf getrieben? Das könnte man meinen – allerdings sind beide Begriffe auf eine für den Erfolg der Digitalisierung sehr wesentliche Art mitein­ander verzahnt.

Die Digitalisierung drückt sich aus in einer starken Individualisierung der Produkte bei einer gegen­über heute enorm verstärkt flexibilisierten Produktion. Kunden und Geschäftspartner sind direkt in Geschäfts- und Wertschöpfungsprozesse eingebunden, die Produktion wird mit hochwertigen Dienst­leistungen verknüpft. Intelligentere Monitoring- und Entscheidungs­strukturen werden Unternehmen und die gesamte Wertschöpfung nahezu in Echtzeit steuern und optimieren.

Weiterlesen
147 Aufrufe

Social Media, Social Networking

vbu-berater-social-media-im-business-728x365

Sie wollen den Beitrag lieber hören? Dann nutzen Sie hier as VertriebsChecker Podcast Angebot.


 Social Media / Networking im Business

Braucht man das als Selbständiger? Ist es wirklich zielführend für Firmen im Bereich Klein- und Mittelständische Unternehmen? Welche Kanäle bringen etwas im Business, und welche sind eher für Consumer geeignet? Kann man damit wirklich den Umsatz steigern?

Ein Beitrag von Ralf Hasford (www.hasford.de) und Andreas Baldauf (www.VertriebsChecker.de)Was in den 80ern der Werbeplatz vor der Tagesschau war, ist heute die Seite 1 bei Google. Um sich seinen Platz auf der ersten Suchseite zu sichern, kann man teure Anzeigen schalten oder seine Webseite gut mit sozialen Netzwerken verbinden. Hier ein paar Anregungen dazu.

Weiterlesen
124 Aufrufe
0 Kommentare

Digitalisierung: Was erwarten Sie von einem Berater?

digitale-Strategie-800x365

Digitalisierung: Externe Berater sichern Kompetenz des Mittelstands

Berater Leistungen vs. Festanstellung

Warum bei der Digitalisierung einen Berater / eine Beraterin ins Unternehmen holen? Erst einmal, „Guten Tag, schön dass Sie hier sind“! Ich bin Ralf Hasford und rede heute über ein Thema, was nicht nur mich beschäftigt, sondern mit dem sich meine Auftraggeber im Vorfeld meiner Beauftragung immer beschäftigen. Sie stellen sich der Frage: „Hilft ein „Externer“ und was kostet das?“

Wie bei der Unternehmensentwicklung so auch in der Digitalisierung gilt: In erster Linie bringen externe Experten die Erweiterung von Fachwissen und ein strategisches Vorgehen im Projekt ins Unternehmen. Beides ist zwar schon heute in Ihrem Unternehmen vorhanden. Doch wen Ihrer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen können Sie freistellen, um eine neue Technologie zu planen und die Einführung zu leiten und erfolgreich abzuschließen? Haben sich Ihre Mitarbeiter kontinuierlich weitergebildet und kennen in der Breite die neuesten Entwicklungen der digitalen Welt? Sind diese Mitarbeiter nicht schon bis über beide Ohren in die normalen Alltagsentwicklungen eingebunden und klagen über Überstunden und Wochenendbelastung?

Weiterlesen
96 Aufrufe
0 Kommentare

Digitale Transformation bei KMU

2015-vbu-berater_xing-event3-800x365

Dynamik der digitalen Transformation wird unterschätzt

Im Zuge der digitalen Transformation wandeln sich Geschäftsmodelle und entwickeln sich stetig weiter

Vor wenigen Tagen erst erklärte mir der Geschäftsführer eines mittelständischen Maschinenbauers, dass er die Dynamik der digitalen Transformation unterschätzt habe. Neue Technologien in Hardware und Software würden nun nahezu unglaubliche Innovationen ermöglichen. Er hätte sich die Dimension nie vorstellen können, mit welcher Geschwindigkeit er Mehrwert für seine Kunden erzeugen und gleichzeitig eigene Kosten senken könnte. Sein Schlüsselerlebnis war die Erkenntnis, wie mit dem Einsatz einer digitalen Brille seine Konstrukteure und Servicemitarbeiter in Übersee gemeinsam und online die Maschinen in kürzester Zeit in Betrieb nehmen konnten.

Weiterlesen
47 Aufrufe
0 Kommentare

Mittelstand 4.0 Entscheidungshilfen der Offensive Mittelstand

Bildschirmfoto-2016-05-20-um-17.47.34-800x365

Ein Unternehmen wird zukunftstauglich

INQA und die Offensive Mittelstand (deren Partner die Mittelstandsexperten des VBU sind) haben „Mittelstand 4.0 Entscheidungshilfen“ zur Verfügung gestellt. Diese können von jedem Unternehmen selbstständig eingesetzt werden oder gemeinsam mit fachkundigen und autorisierten Beratern der Offensive Mittelstand bearbeitet werden.

Sie sind eine gute Orientierungshilfe im evolutionären Prozess der Einführung neuer Technologien und Arbeitsweisen. Bei Nachfragen stehe ich Ihnen zur Verfügung. (Kontakt)

Themenfeld „Arbeitswelt 4.0“

Weiterlesen
53 Aufrufe
0 Kommentare

Digitales Geschäftsmodell oder digital gestütztes Geschäftsmodell?

Digitale-Geschaftsmodelle-Arbeitsbasis-fr-den-Erfolg-bereiten-Hasford-Berater-Moderator-800x300

Tausche das Geschäftsmodell, nicht die Mannschaft!

Ralf Hasford: Geschäftsmodelle sind sensibel und bestimmen alle unternehmerischen Prozesse. Darum ist vor einem Wandel vieles zu beachten.

Wie alt ist Ihr Geschäftsmodell?

Das Geschäftsmodell beschreibt die Wertschöpfung im Unternehmen sowie die Interaktion mit dem Kunden. Baut auf Werte, Ziele und Interessen der Inhaber / Geschäftsführung auf. Geschäftsmodelle offenbaren schnell Schwächen und Fehler und lassen notwendige Korrekturen und Änderungen vor der Umsetzung umsetzen. Alle Geschäftsprozesse orientieren sich am Geschäftsmodell.

Weiterlesen
57 Aufrufe
0 Kommentare

Industrie 4.0 im Reich der Mitte

IMG_30291-800x365
China steht in der Breite erst am Anfang von dem, was die Umsetzung von Industrie 4.0 & „Smart Factory“ bedeutet. Doch schon mehr als jedes zweite chinesische Industrieunternehmen hat das Themenfeld "Industrie 4.0 und die intelligente Fabrik" auf der Agenda (Staufen Studie).

Wirtschaft am Wendepunkt - "adapt or die"

Nach Ansicht von He Chuanqi (Director of the Centre for Modernization Research, Chinese Academy of Social Science) ist die Transformation der chinesischen Wirtschaft im Hinblick auf industrielle Zukunftstechnologien „alternativlos“. Es geht für China gewissermaßen um alles oder nichts. Nur wenn es China gelingt, eine globale Führungsrolle im Bereich neuer Technologie-entwicklungen einzunehmen, können die Innovationen und Patente der neuen industriellen Revolution hervorgebracht werden, um ein nachhaltiges Fortschreiben des "Chinesischen Wirtschaftswunders“ zu schaffen. Gelingt es China hingegen nicht, auf dem Feld der Zukunftstechnologien weiter voranzukommen, läuft man Gefahr, zwischen die Mühlsteine der etablierten Industrienationen einerseits und kostengünstigeren Industriestandorten (insbesondere an der Peripherie Chinas) andererseits zu geraten.

Weiterlesen
71 Aufrufe
0 Kommentare

Neueste Beiträge

Blog-Kalender

Warte kurz, während wir den Kalender laden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen