2 minutes reading time (336 words)

Megatrends und Mittelstand

Megatrends und Mittelstand

Das Schlagwort Megatrends und die Bedürfnisse kleinerer KMUs scheinen auf den ersten Blick nicht so recht zusammenzupassen. Zu mächtig kommen die großen Zukunft- und Trendreports der globalen Konzerne, Banken und Beratungshäuser daher; die Metabegriffe der bekannten Zukunftsforschungsinstitute tun ein Übriges. Die Semantik der großen Worte scheint diffus, zu viel lässt sich darunter subsumieren.  

Die Frage ist, ob die Betrachtung von Megatrends eine wirkliche Hilfe für die zukünftige strategische Ausrichtung und Innovationsstrategie sind.

„Wer nicht an die Zukunft denkt, der wird bald große Sorgen haben“                                                                                                                                                                                  (Konfuzius)

Die heutigen Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Überleben eins Unternehmens am Markt sind ständig und in immer schnellerer Bewegung. In einem solchen Umfeld ist die Rückschau auf die glorreiche Vergangenheit mitnichten ein Garant für zukünftiges Überleben.

Im Gegenteil: dies führt oftmals zu einer gefährlichen und schwer zu überwindenden Immunisierung gegenüber den Kräften, die neue Wege beschreiten wollen; insbesondere dann, wenn es nicht mehr nur um neue Produkte oder Dienstleistungen, sondern um die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle geht.

Gerade in einer volatilen Umwelt können Megatrends durch das prägenden Merkmal eines langen Zeithorizontes  hilfreiche Anhalts- und Ankerpunkte sein.

Gelingt es, Megatrends zu erkennen und zu bewerten, so kann hieraus ein enormer wirtschaftlicher Nutzen in den verschiedenen Funktionsbereichen des Unternehmens generiert werden. Dies gilt nicht nur für große Unternehmen, sondern bei der geeigneten Auswahl handhabbarer Analysetools und gegebenenfalls der Unterstützung von Außen" selbstverständlich auch für kleinere KMUs.

Letztendlich stehen Megatrends am Beginn des divergenten Denkprozesses, aus dem die relevanten Subtrends abgeleitet werden können, welche die weitere Strategie- und Innovationsfindung im Unternehmen speisen und beeinflussen.

Sehen Sie im Webinar „Macro-Trends China" ein Beispiel zur Aufbereitung und Einschätzung wichtiger Trends und zukünftiger Entwicklungen diese bedeutenden Marktes.

VBU Akademie – China Wissen Kanal
Webinar: Macro-Trends China
22.03.2018 / 17:00 – 18:00 Uhr
(kostenfrei) 

Referent:

Dirk Müller (MBA, Dipl.-Pol.), Partner im VBU-Kompetenzteam Mittelstand International (Fokus China)

Der Referent bewegt sich seit vielen Jahren zwischen den Kulturen. Verheiratet mit einer Chinesin, bedeutet täglich gelebte interkulturelle Kompetenz. Im Fokus seiner Beratungstätigkeit stehen Markt- & Trendanalysen (China-Radar), Strategisches-Marketing, sowie die Projektbegleitung vor Ort in China.

 

 

Made my day with Alipay - China’s mobile wallet ...
Nach Dark Net jetzt auch Dark Rating

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 19. August 2018

Neueste Beiträge

Blog-Kalender

Warte kurz, während wir den Kalender laden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok