Der VBU Blog

Lernen Sie unsere Experten und Autoren kennen. Fachwissen für den Mittelstand.
Rita Seidel

Spricht Ihre Homepage schon fließend DSGVO?

DSGVO und Homepage

Eine gut gemachte Homepage ist ein starkes Instrument im Online-Marketing. Seit dem 25. Mai 2018 ist die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verpflichtend für alle Unternehmen EU-weit in Kraft. Damit Datenschutz und Online-Marketing auch weiterhin Hand in Hand gehen, sind einige Regeln zu beachten.

 

Wir alle hinterlassen datenrelevante Spuren im Netz

Wenn wir das Internet nutzen, ob bei der Recherche, dem Besuch von Webseiten, Internetshops, Portalen oder Ratgebern - wir alle hinterlassen Spuren, die von deren Betreibern ausgewertet werden und bares Geld wert sind. Persönliche Daten als Entgelt für die kostenlose Nutzung von Internetangeboten wird es zwar weiterhin geben. Welche Daten bei Webseitenbesuchen abgegriffen und weiterverwendet werden, wird mit der DSGVO transparenter und nachvollziehbarer – vor allem aber wird die Preisgabe von Daten durch den Nutzer steuerbar. Für Unternehmen, die personenbezogene Daten verarbeiten, bringt sie deutlich strengere Reglungen mit sich, die auch von kleinen und mittleren Unternehmen eingehalten werden müssen. 

Weiterlesen
Neueste Kommentare
Rita Seidel
Hallo Herr Last - danke für die positive Rückmeldung, aber auch für Ihre Cookie-Kritik, die ich an unsere Technik weitergeben werd... Weiterlesen
Mittwoch, 01. August 2018 22:59
  165 Aufrufe
  2 Kommentare
Dirk Müller

Spotlight: B2B Marketing in China

>Made in Germany<< Das ist in China noch immer ein schlagkräftiges Verkaufsargument. Allerdings kommen zunehmend anspruchsvollere Produkte „Made in China“ auf den dortigen B2B Markt. Die Wettbewerbssituation hat sich in fast allen Bereichen spürbar verschärft.

>>Made in Germany<< alleine wird zukünftig kein ausreichendes Verkaufsargument mehr darstellen. Nur mit einer schlüssigen Chinamarketing-Strategie wird man auf einem Markt in „Transformation“ bestehen können.

B2B Marketing in China:
Made in Germany vs Made in China

Traditionell haben deutsche Unternehmen in China einen Wettbewerbsvorteil insbesondere dann, wenn ihre Produkte für technologieintensive Segmente in der Wertschöpfungskette weit oben stehen. Das, was aus Deutschland kommt, muss im Gegensatz zu einem lokalen Produkt nicht kritisch hinterfragt werden. Die meisten chinesischen Kunden verbinden „Made in Germany" nach wie vor mit gleichbleibender Hochwertigkeit, Zuverlässigkeit, Präzision und höchstem technologischem Standard.

Weiterlesen
  306 Aufrufe
  0 Kommentare

Neueste Beiträge

Blog-Kalender

Warte kurz, während wir den Kalender laden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok